Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Deutsches Lehrinstitut für Gesundheit und Resilienz Heidelberg    

 

Das Deutsche Lehrinstitut für Gesundheit und Resilienz DLGR wurde 2010 von dem Neurowissenschaftler Karlheinz Greim-Fürstenberg und Kollegen in Heidelberg gegründet. Schwerpunkte des Instituts sind Maßnahmen im Bereich Orthomolekulare Medizin, Neuroprotektive Aktivierungs-programme, Psychoonkologie, Resilienztraining sowie allgemeine und betriebliche Gesundheitsprävention. Das DLGR ist ein privates Institut, das sich ausschließlich mit der Forschung, systematischer Dokumentation, Veröffentlichung wissenschaftlicher Arbeiten und letztendlich mit der Weitergabe von Wissen (Schulungen, Seminare und Beratungen) befasst.

An der Universität Freiburg hatten wir damals die Idee, ein nachhaltiges Schulungskonzept für allgemeine und betriebliche Gesundheit zu entwickeln. Fünf Jahre später entstand so die Unterrichtsreihe Gesundheit durch Wissen".

Als Spezialisten auf dem Themengebiet Neurowissenschaft, Psychoonkologie, Orthomolekulare Medizin und Resilienz setzen die Gründer dabei auf die neuesten Methoden und Techniken aus Wissenschaft und Forschung. Die Schulungen, Seminare und Beratungen sind deshalb wissenschaftlich fundiert, ganzheitlich ausgerichtet und berücksichtigen stets die individuelle Persönlichkeit jedes Einzelnen.

Unser Institut hat die Aufgabenstellung, die Gesunderhaltung der Menschen bzw. das Gesundheitsmanagement in Deutschland ständig zu optimieren.

 

Zentrale Aufgaben sind:

 

- Präventionsforschung

 

- kontinuierliche Beobachtung von Entwicklungen allgemeiner gesundheitlichen Risiken

 

- Identifizierung von Gesundheitsrisiken und deren Veränderungen sowie die Analyse bzgl. Vermeidung und Prävention

 

- Gesundheitsmonitoring

 

- Weitergabe von Wissen (Schulungen, Seminare und Beratungen)

 

Die Schulungsmaßnahmen behandeln nicht nur die Symptome der individuellen Gesundheitsprobleme, sondern auch deren Ursachen. Das von uns entwickelte Tagesseminar Gesundheit durch Wissen", zeichnet sich durch eine hohe Wirksamkeit, Nachhaltigkeit und Effizienz aus. Mehr als 90% der Seminarteilnehmer berichten über eine spür- und messbare Verbesserung ihres Gesundheitszustands und empfehlen uns weiter. Darauf sind wir stolz.

 

 

Präventiv und wissenschaftlich fundiert

Für unser Gesundheitsseminar haben wir als Wissenschaftler nur Themen ausgewählt, die in ihrer Wirkung fundiert und wissenschaftlich belegt bzw. angelehnt sind. Wir setzen neueste Methoden und Techniken für einen nachhaltigen Erfolg ein.

 

  • Wir verwenden ausschließlich Schulungsthemen, die wissenschaftlich überprüft sind und die sich aufgrund unserer praktischen Erfahrung durch eine besonders hohe Effektivität für die Gesundheit auszeichnen.

 

  • Wissenschaftliche Beiräte unterstützen unsere Schulungen. Mit universitären Lehrveranstaltungen bleiben wir immer in Kontakt mit aktuellen Forschungsergebnissen.

 

  • Zusammen mit anderen Datenquellen fließen Informationen von öffentlichen Gesundheitsstudien in unsere eigenen Studien mit ein. Somit ist ein optimaler Synergieeffekt für die allgemeine Gesundheitserhaltung bzw. Gesundheitswiederherstellung und letztendlich für den Teilnehmer gewährleistet.

 

  • Unsere Seminare, Schulungen, Impulsvorträge und wissenschaftliche Publikationen werden unter folgenden Fachbereichen erstellt: Sozialpsychologie, Psychoonkologie, Orthomolekulare Medizin und Neurowissenschaft.

 

 

 

 

 

Prof. Dr. Gerald Hüther ist Unterstützer von Gesundheit durch Wissen" und stellt es 2017 als interessantes und vielversprechendes Projekt vor.

 

Wir sagen vielen Dank